7. Dezember 2012

schnelles Mitbringsel

Diese Woche waren wir zum Adventsnachmittag in der Schule geladen. Ich dachte, es wäre nett, wenn ich der Lehrerin eine Kleinigkeit mitbringe. 
Also musste schnell was her, denn sowas fällt mir ja immer kurz vor knapp ein. 
Der Anspruch war: selbstgemacht, Kleinigkeit, Ratzfatz!
Beim Suchen nach Inspiration fiel mir ein Rezept für Karamelbonbons in die Hände. Um den Herstellungsprozess noch zu verkürzen habe ich statt "Bonbons" im klassischen Sinne eher Karamelbruch gemacht.

Und das Rezept dazu: 
200gr. Zucker
70gr. Butter
30gr Schlagsahne

Zucker mit der Butter in Pfanne karamellisieren, 
sobald der Zucker braun wird, die Sahne dazu gießen und unter Rühren weiter aufkochen, bis die Masse keine Blasen mehr wirft.

Die Masse sofort in eine Pralinenformen (SILIKON!!!) füllen oder so wie ich, einfach auf ein mit Alufolie ausgelegtes Backblech gießen. Das Ganze abkühlen lassen und ich habe die ausgehärtete Karamelmasse dann einfach zerbrochen. 
Sicher würden sie aus Förmchen besser aussehen - aber der Geschmack ist der Gleiche :).
So weit- so gut, jetzt sollte noch eine schnelle Verpackung her. Leider hatte ich keine Klarsichttüten mehr im Haus, die nutze ich normalerweise wenn es schnell gehen soll. 
Also nochmal in meinen diverse Anleitungen geschaut und auch was gefunden. Eine Tüte mit Blockboden aus einem einfachen C6 Umschlag.
Diesen habe ich hochkant hingestellt und mit Washi von beiden Seiten beklebt. 
Dann eine der kurzen Seiten aufgeschnitten, die beiden langen und die untere verschlossene Seite bei 2cm gefalzt. 
Die Bodenfalz nach Innen drücken, Umschlag öffnen, es entsteht unten rechts und links eine dreieckige Lasche, die ich mit Washi befestigt habe. 
Die seitlichen Falze nach Innen klappen. 
So weit ist die Bodentüte fertig. Oben umknicken, Loch durch und mit einem Brad veschließen.
Und wer es nicht so eilig hat wie ich - eine Menge Tüten und Verpackungen gibt es z.B. bei Avie-Art
Oder schaut mal HIER, das ist auch eine schöne Aufmachung.
Ihr seht also, 
es muss nicht immer der Riesenaufwand sein, um Jemandem eine Freude zu machen!
Gruß Susanne

Kommentare:

  1. schnell und schön

    ich glaub so Karamellbonbons muss ich testen.


    Ich hätte da noch ne Bitte :))) könntet ihr auch mal ein Tut schreiben, wie der Tag mehr Stunden hat, damit man all das Geniale und Tolle von euch nachwerkeln kann *grins*

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Julia, an diesem Tutorial arbeiten wir selbst schon fats ein ganzes Jahr...aber es wird und wird nicht fertig - irgendwie funktionieren unsere getesteten Vorschläge alle bis heute nicht. Aber - wir arbeiten dran ;))) Liebste Grüsse Sabine

      Löschen
  2. Och das ist schick mit den Taps, die Farben passen auch so gut!! Gruß Heike

    AntwortenLöschen
  3. Oh die Tüte ist ja toll. Selber gemacht habe ich die ja auch shcon oft aber auf die geniale Idee, die mit Tape zu bekleben bin ich ja noch gar nicht gekommen.
    Tausend dank fürs zeigen
    GLG und habt einen schönen 2. Advent
    Tascha

    AntwortenLöschen
  4. yammi yammi yammi... ich hab grad die Karamell gemacht. Sooo lecker.

    AntwortenLöschen